Aktuelles - Details

Veranstaltung "Let's talk about Europe"

Am 26. Mai 2019 ist Europawahl – aber was ist Europa für uns? Welche Themen beschäftigen uns, wenn wir an Europa und die EU denken? Wofür können wir wählen? An mehreren Thementischen konnten die 70 Teilnehmer aus verschiedenen Generationen daher über Europa sprechen und sich austauschen: untereinander, generationsübergreifend und mit politischen Vertreter*innen. Gemeinsam mit der Europa Union Schleswig-Holstein lud die ALR SH e.V. am Montag, den 13. Mai ab 17:00 Uhr im Otto-Hahn-Gymnasium, Neuer Krug 5, 21502 Geesthacht  ein, sich zu informieren, zu diskutieren und ins Gespräch zu kommen.

Auch namhafte Vertreter aus der Politik waren der Einladung gefolgt: Bundestagsabgeordnete Nina Scheer (SPD) nahm an der rund dreistündigen Veranstaltung ebenso teil wie die Landtagsabgeordneten Andrea Tschacher (CDU), Burkhard Peters (Bündnis 90/ Die Grünen) und Jan Marcus Rossa (FDP). Cornelia Östreich (SPD), Ersatzkandidatin für die Europawahl war in die „Europaschule Otto-Hahn-Gymnasium“ gekommen und auch Geesthachts Bürgermeister Olaf Schulze nahm an der Veranstaltung teil. Die Vorsitzende des Begleitausschusses der Partnerschaft für Demokratie des Kreises, Annedore Granz, gleichzeitig auch Fraktionsvorsitzende Bündnis 90 / Die Grünen im Kreistag, engagierte sich ebenso im Dialog mit den Teilnehmern wie der Kreistagsabegordnete Bastian Numrich (CDU).

Arne Strickrodt, Geschäftsführer KJR, und Lisa Kühn von der Europa-Union begrüßten die Gäste und stellten den Tagesablauf vor. Schulleiterin Kirsa Siegemund betonte in ihrem kurzen Grußwort, dass sich aktuell europaweit junge Menschen zusammenschließen, um „zu demonstrieren, dass man gemeinsam etwas erreichen“ möchte, wie  an der „Fridays for Future“ – Bewegung sichtbar wird.

Bevor es für die Gäste an die Thementische im „World Cafe“ ging, stimmte Slam-Poetin Selina Seemann auf das Thema „Let´s talk about Europe“ ein.

Acht Thementische hatten die Veranstalter vorbereitet, die unter anderem auch vom ALR Geschäftsführer Torsten Sommer moderiert wurden:

-        Das junge Europa

-        Europas Rolle in der Welt

-        Digitales Europa

-        Die Europäische Union – weit weg oder nah dran?

-        National oder europäisch?

-        Migration nach Europa – eine (un-) lösbare Frage?

-        Die EU und das Klima

-        Europa und Menschenrechte

Die Veranstaltung in Geesthacht, die mit einem gemeinsamen Imbiss endete, wurde gefördert von der Partnerschaft für Demokratie Kreis Herzogtum Lauenburg aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

 

 

 

hier finden Sie den Einladungs- Flyer

Artikel "Herzogtum direkt"