Auf dem Weg zu einer neuen Lernstruktur (16.9.2011, Breklum)

Wenn die Bevölkerungszahlen zurückgehen, dann
werden sich die Schulen verändern. Im ländlichen
Raum sind eine Vielzahl von kleinen Schulen von
der Schließung bedroht. Gibt es Lösungswege, die
die kleinen Wege für kleine Menschen erhalten,
ohne die notwendigen organisatorischen und
finanziellen Aspekte einer demographisch verantwortlichen
Strukturpolitik zu vernachlässigen?


Ein ermutigendes Beispiel findet sich im Südtiroler
Pustertal. Schuldirektor Dr. Josef Watschingers
arbeitet in einem sogenannten Schulsprengel, in
dem jedes Bergtal seinen Schulraum erhalten hat,
ohne dass Verwaltung und Organisation ineffizient
wurden. Und die Lernleistungen sind erstaunlich!
Nachdem sich Akademie für die Ländlichen Räume
und Christian Jensen Kolleg im vergangenen Jahr
wiederholt der Entwicklung einer neuen Lernkultur
gewidmet haben, steht mit diesem Studientag die
Entwicklung von Lernstrukturen im Mittelpunkt, in
denen sich der Rahmen um das Kind bildet, statt
dass sich Kinder großstrukturellen Rahmen
anpassen müssen.

 

Präsentationen zu den Vorträgen:

Vortrag Dr. Josef Watschinger
Vortrag Birgit Stephan

 

Dokumentation der Ergebnisse:

Fotodokumentation