Breitbandinternet für Schleswig-Holstein (regionale Veranstaltungen April/Mai 2010)

Neue Rahmenbedingungen für die Breitbandförderung

 Schnelle Datenautobahnen sind nicht nur für die Lebensqualität der Menschen in den ländlichen Räumen von großer Bedeutung, sondern auch für die Zukunftsfähigkeit der kleinen und mittleren Betriebe, die dort wirtschaften. Neuen Schub für das Ziel, die ländlichen Räume mit Breitband-Internet zu versorgen, versprechen die neuen Modalitäten für die Leerrohrförderung. Ende letzten Jahres hatte die EU-Kommission die geänderten und zusätzlichen Fördermöglichkeiten freigegeben.

Nachdem einige noch offene Fragen geklärt wurden, informierten die Akademie für die Ländlichen Räume, das Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr und das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume in vier regionalen Veranstaltungen über die neuen Rahmenbedingungen der Breitbandförderung. Der Schleswig-Holsteinische Gemeindetag gab aus seiner Sicht eine Einschätzung der geänderten Vorzeichen der Breitbandförderung und erläuterte, welche Unterstützung das von den kommunalen Landesverbänden gemeinsam getragene Breitbandkompetenzzentrum zu leisten vermag.

 

Vorträge (Downloads s.u.)

  • Die neuen Rahmenbedingungen in der Breitbandförderung (Hermann-Josef Thoben, Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume)
  • Schritt für Schritt zur Breitbandförderung (Rainer Helle, Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr)
  • Die Breitbandförderung aus der Sicht des Gemeindetages (Jörg Bülow, Geschäftsführer des Schleswig-Holsteinischen Gemeindetages)

Weitere Informationen finden Sie hier:

www.breitband.schleswig-holstein.de

www.bkzsh.de

 

Downloads: