Vorstellung der Studie "Die Zukunftsfähigkeit der Grundschulen in Schleswig-Holstein"

zum Download des Ergebnisberichts bitte auf die Grafik klicken

Die Grundschullandschaft in Schleswig-Holstein befindet sich infolge der gegenwärtigen und prognostizierten demographischen Entwicklungen in einzelnen Teilen des Landes unter einem zunehmenden Anpassungs- und Restrukturierungsdruck: Eine wachsende Zahl von Standorten - insbesondere in den ländlichen Räumen - ist aufgrund rückläufiger Schülerzahlen von einer möglichen Schließung bedroht.

Die ALR hat eine Studie über "Die Zukunftsfähigkeit der Grundschulen in Schleswig-Holstein" initiiert, die konzeptionell und finanziell unterstützt wurde durch das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume sowie das Ministerium für Schule und Berufsbildung. Dabei ging es vor allem um die zentrale Frage welche Handlungsoptionen zur aktiven Gestaltung des Anpassungsprozesses in Schleswig-Holstein es gibt.

Am 15. Dezember fand im Kieler Landeshaus die Vorstellung der Ergebnisse dieser Studie statt. Auf der rechten Seite können Sie den Ergebnisbericht herunterladen.

Auf der Internetpräsenz des Ministeriums für Schule und Berufsbildung finden Sie zudem eine Pressemitteilung zur Vorstellung der Studie.

50 geladene Gäste waren der Einladung gefolgt, um sich aus erster Hand über die Studie zu informieren.
Die Ministerin für Schule und Berufsbildung Britta Ernst, der Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Dr. Robert Habeck und der Gutachter Prof. Dr. Holger Jahnke diskutierten unter Moderation von Torsten Sommer (ALR e.V.), gemeinsam mit den Teilnehmern die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen der Studie (Titelfoto v.l.).