Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

"Sehr geehrte Damen und Herren,

haben Sie sich früher auch oft gefragt, ob eine Dienstreise wirklich notwendig ist – oder nicht vielleicht eine Telefonkonferenz ausreicht? Warum Homeoffice nicht selbstverständlicher sein kann? Oder warum die Vereinssitzung, der Elternabend oder die Gremiensitzung nicht auch digital stattfinden könnte? Manche digitale „Errungenschaft“, von der wir früher geträumt haben, ist durch Corona plötzlich Alltag geworden. Mit allen Tücken, mit allen Nachteilen, die der Verlust des direkten, persönlichen Kontakts mit sich bringt.

Dieses „neue Normal“ bietet aber gerade den ländlichen Räumen neue Möglichkeiten. Hier haben die Menschen in den vergangenen Monaten viele kreative und innovative Ideen umgesetzt. Ob flexiblere Arbeitsmodelle, digitale Netzwerke, Plattformen oder Apps – der Digitalisierungsschub birgt enorme Chance und macht das Leben auf dem Land noch attraktiver.

Doch was bleibt, wenn die Pandemie überwunden, wenn alte Gewohnheiten und analoge Alternativen wieder möglich sind? Wie können wir Errungenschaften, die gerade auch das Leben und Arbeiten fernab der Ballungsgebiete einfacher und effizienter machen, in die Zukunft überführen und etablieren? Was brauchen wir dafür? Und wo besteht noch Handlungsbedarf? Diesen Fragen widmet sich das Zukunftsforum Ländliche Entwicklung 2021.

Unter dem Titel „Alles digital oder doch wieder 'normal'? Neue Formen von Arbeit und Teilhabe als Chance für die Ländlichen Räume“ bringen wir Akteurinnen und Akteure aus Politik, Praxis, Verwaltung, Institutionen, Verbänden, Wissenschaft und den Regionen zusammen, um dem Thema auf den Grund zu gehen, Forschungsergebnisse zu präsentieren, gute Beispiele aufzuzeigen und Lösungsansätze zu diskutieren.

Das Zukunftsforum hat sich zum größten Forum für die ländlichen Räume in Deutschland entwickelt. Sich informieren, austauschen und vernetzen ist gerade in dieser herausfordernden Zeit wichtiger denn je. Ich freue mich deshalb auf unser erstes Zukunftsforum im digitalen Format.

Herzlichst,

Ihre

Julia Klöckner

Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft"

Besonders möchten wir Sie auf unsere Veranstaltung hinweisen, die am 20.01. um 15 Uhr stattfindet:

Online-Fachforum 15:
Digitale, soziale und ökologische Transformationen

Wir spüren, dass die Pandemie und der Klimaschutz von uns Menschen in Stadt und Land wesentliche Veränderungen fordern. Wir wollen uns in einer digitalen Veranstaltung mit den großen „Erschütterungen“ auseinandersetzen, deren Gründe und Bedeutung für die gesamte Gesellschaft analysieren und die mögliche Rolle der ländlichen Räume diskutieren. Wir wollen klären, wie digitale, soziale und ökologische Transformationsprozesse so gesteuert werden können, dass sie einen wirksamen Beitrag leisten für nachhaltig wirkende Veränderungsprozesse.

Veranstalter

Arbeitsgemeinschaft der Akademien Ländlicher Raum in den deutschen Ländern (Arge Ländlicher Raum) in Kooperation mit dem Verband der Bildungszentren im ländlichen Raum e. V

Weitere Informationen und Anmeldung: 
https://www.zukunftsforum-laendliche-entwicklung.de/