Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Dorfkümmerer sind auf unterschiedlichste Art und Weise in den ländlichen Räumen aktiv. In Schleswig-Holstein gibt es Kümmerer/Bürgernetzwerker/Dormanager, die sich ehrenamtlich für ein besseres Leben auf dem Land einsetzen, die auf 450€-basis angestellt sind oder in Festanstellung tätig sind. Grob betitelt umfassen ihre Tätigkeiten die Vernetzung und Stärkung ihrer jeweiligen Region. Dieses Angoboten gilt in den meisten Wirkungsräumen altersunabhängig für alle Anwohner, wird aber zum Großteil von älteren Menschen in Anspruch genommen. Die Dorfkümmerer greifen Menschen in jeder Lebenslage unter die Arme, sie beraten und betreuen sie und begleiten sie auch zu Terminen aufs Amt oder zum Arzt. Angesichts des demographischen Wandels sind Themen wie Mobilität, Versorgung oder Vereinsamung von zentraler Bedeutung und betreffen zunehmend viele ländliche Gebiete. KümmererInnen sind an dieser Stelle wertvolle Bindeglieder zwischen Bürger und Kommune und zur Stelle, wenn es zu Notsituationen oder Bedarfen im alltäglichen Leben – an welchem Punkt auch immer - kommt.

Weiterführende Informationen: 

Weitere Kontakte: 

Wenden Sie sich jederzeit gerne an uns, wir als Akademie für die Ländlichen Räume SH e.V., planen ein Netzwerk aller Dorfkümmerer Schleswig-Holsteins. 

Jonna Kurz
Akademie für die Ländlichen Räume SH e.V.
Hamburger Chaussee 25
24220 Flintbek
jonna.kurz[at]alr-sh.de
Tel.: 04347 704-805


Bürgerbeauftragte im Landtag: 

Frau Samiah El Samadoni
Karolinenweg 1
24105 Kiel 
Tel.: 0431 988 -1240 
E-Mail: buergerbeauftragte[at]landtag.ltsh.de
https://www.landtag.ltsh.de/beauftragte/bb

Erste Ergebnisse von der Veranstaltung "Was „bewegt“ die Dorfkümmerer in Schleswig-Holstein?" am 04.03.2019

Dorfkümmerer in Brandenburg