Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Alle zwei Jahre schreibt die Akademie für die Ländlichen Räume Schleswig-Holsteins e.V. den Preis der ALR zur Anerkennung und Würdigung von Leistungen für die Entwicklung ländlicher Räume aus, der mit 2.500,00 € dotiert ist. Gegenstand der Auszeichnung können privates Engagement, Initiativen, planerische Leistungen, wissenschaftliche und künstlerische Leistungen sowie Leistungen in Politik und Verwaltung sein. Die Erhaltung und Entwicklung der Funktionsfähigkeit der ländlichen Räume in Schleswig-Holstein, insbesondere der Dörfer in ihrer kulturellen, sozialen, ökonomischen und landschaftstypischen Ausgestaltung stehen dabei im Fokus.

Der Preis wurde bisher 12 mal an folgende Preisträger vergeben:

1997Jürgen Güntherschulze für Gründung des Tierparks Warder
1999KinderKulturDorf Bokel e.V.
2001AG Ochsenweg + Landjugendinitiative „Fremde werden Freunde“
2003Heinz Hinz-Reese und Uwe Leiner für das Projekt „Oberes Eidertal“
2005Kulturzentrum Charlottenhof in Klanxbüll
2007Förderverein Mittlere Treene e.V.
2009„Bücher ohne Grenzen / Bøger over grænsen B.O.G.e.V.”
2011Kinderförderverein Nordfriesland e.V.
2013Kinderarmut vermindern (Ehrenamt unter Kirchengemeinde Laboe)
2015Dorfgemeinschaft Treia + Freundeskreis Flüchtlingshilfe „Jägerslust“
2017"Minsch to Minsch e.V." Kankelau und Umgebung
2019Kurbetrieb Gemeinde Blekendorf + Arbeitskreis Regionalentwicklung und Baupflege innerhalb des Fördervereins Landschaft Stapelholm e.V.